Der zweite Termin bei Dr. W. hat unser gutes Gefühl vom letzten Mal bestätigt. Er hat eine Strategie und er erklärt uns genau was Sache ist. Zum Bespiel haben wir über das Ergebnis aus der Untersuchung Nuklearmedizin vom April 2007 gesprochen. Diese hat eindeutig gezeigt, dass der Botenstoff Dopamin in meinem Hirn nicht produziert wird, jedoch die Nervenenden die den Botenstoff aufnehmen voll intakt sind. Das heisst, wenn das Dopamin medikamentös zugeführt werden kann, kann es auch umgesetzt werden. Das lässt doch wieder hoffen, denn ich glaube immer noch daran, dass sich die Nervenzellen regenerieren können (obwohl medizinisch unmöglich).
Die Medikamenten-Dosis wurde nochmals erhöht. Falls dies nicht ausreichen sollte, kann ich noch einen zusätzlichen Hemmer dazu nehmen.

© 2007 - 2018 www.ah71.ch | Joomla Template by vonfio.de